StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin



 

Austausch | 
 

 Mika

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Mika


avatar



BeitragThema: Mika    Do Mai 13, 2010 3:41 am








»NAME
    Mika
    "Mika. Kurz, leicht zu merken. Ich sage nicht, dass ich diesen Namen sonderlich mag, nein in wirklichkeit ist er mir sogar egal."


»TITEL
    Eiskalter Engel
    "Ich stamme aus dem Rudel 'Engel des Nebels'. Daher wurde auch mein Titel, so wie es die dortige Tradition verlangte, mit dem Wort 'Engel' versehen. Seis drum. Ich trage den Titel mit Stolz."


»SPITZNAME
    //
    "Ein Spitzname. Für mich. Das ich nicht lache!"


»BEDEUTUNG
    Wer ist wie Gott?
    "Mein Name ist eigentlich die Kurzform von 'Mikael' oder 'Michael' doch dies ist wohl unwichtig. Findet ihr es denn nicht auch so verdammt passend? Wer ist wie Gott? Na ich, Mika!"


»GESCHLECHT
    Rüde
    "Ich bin durch und durch ein Rüde, das kann man nicht anzweifeln, hoffe ich doch. Fähen sind in meinen Augen weichlich und viel zu naiv. Nicht das eine Menge der Rüden nicht ebenfalls so währen."


»ALTER
    8 1/2 Jahre
    "Altwolf. Acht Jahre nun schon. Auch ich merke langsam einige Zeichen des Alters. Aber meine Kraft ist immernoch die gleiche wie früher. Unterschätzt mich nicht. Ich bin immernoch fähig das zu leisten, was ich mein ganzes Leben durch getan habe."




»RASSE
    Wolfshybrid
    "Meine Vorfahren waren größenteils alle möglichen Grauwolfarten, Tundrawölfe und Timberwölfe, ein gemisch von Arten, weswegen man nicht genau sagen kann welcher Wolfsart ich angehören würde, wenn ich denn Reinblütig wäre. Mein Großvater Väterlicherseits war aber ein Hund. Ein dreckiger Hund."


»SCHULTERHÖHE
    89 cm
    "Groß, aber nicht riesig. Ich habe gute Proportionen, und natürlich kann ich auch größere Wölfe überwältigen. Es hängt ja nicht alles von der Größe ab."


»FELLFARBE
    Grau-Braun-Schwarz-Weiß
    " Mein Fell ist von einer schönen Musterung durchzogen, in tuasend Schattierungen von Grau, Braun und Schwarz mit hier und da Weißen Stellen. Schlittenhundfell könnte man es auch nennen, in gewisser Weise."


»AUGENFARBE
    Schwarz
    " Ein tiefes Schwarz, eine ungewöhnliche Augenfarbe, die bei Wölfen eigentlich gar nicht vorkommt, und auch bei Hunden eher selten ist. Doch habe ich dies scheinbar ebenfalls von meinem ehrenswerten verdammten Großvater geerbt."


»AUSSEHEN
    Mika. Wie soll man ihn beschreiben? Ein doch stattlicher und groß gewachsener, und außerdem kräftiger und muskulöser Wolf, dem sein Alter auf den ersten Blick nicht anzusehen ist. Er bewegt sich auf seinen nicht zu langen aber kräftigen Läufen immernoch schnell und sicher, und auch sein Fell ist immernoch so dicht wie früher, obwohl um seine Schnauze schon mehrere Weisse Haare zu sehen sind, die aber in der allgemeinen Farbenvielfalt seines Fells nicht sonderlich auffallen. Ja, sein doch recht weiches Fell ist schön gemustert in allen möglichen Braun, Grau, Schwarz und Weißtönen. Es erinnert ein wenig mehr an Hundefell als an Wolfsfell doch dies stört ihn nicht sonderlich. Während an seinem Gesicht und Läufen sein Fell eher kurz ist, ist es sonst lang und etwas plüschig weich und dicht. In diesem schon etwas ergrautem Gesicht sitzen zwei schwarze, manchmal kalt und emotionslos, andererseits oft wütend hasserfüllt und eben sehr ausdrucksstarke Augen. Ja, meist wandern sie hasserfüllt und voller Verachtung von Wolf zu Wolf, ohne ihre Abneigung zu verhehlen. Noch zu bemerken ist die etwas hundeartige große und schwarze Nase, und eine tiefe Narbe auf der seiner Stirn. Sein übriger Körper wird auch von Narben durchzogen, die immer wieder aus dem plüschigen Fell hindurchschauen. Außerdem fehlt ein großer Teil von Mikas linkem Ohr, denn Ramyla hatte ihm im Lomasi-Tal ein Stück abgebissen, da Mika sie beleidigt hatte.

    "Der Körper eines Mörders. So wurde ich geboren, so werde ich sterben."


»MERKMALE
    Die auffälig bunte Fellzeichnung, schwarze Augen, Narbe auf der Stirn und am Körper. Es fehlt ein Teil des Linken Ohrs.


»BILDNACHWEISS
    fotonatur.com




»CHARAKTER
    'Mika, der Eiskalte Engel'. Sagt das nicht gleich schon etwas über ihn aus? Ja, in der Tat ist er oft sehr kalt, und schert sich nie um Gefühle anderer, ausser es ist Angst oder Furcht, woran er sich gerne ergötzt. Überhaupt verachtet er Gefühle, wobei er dabei meist Gefühle wie 'Liebe', 'Mitleid' und 'Zuneigung' meint, die er scheinbar nicht zu kennen scheint. Er selbst legt oft und gerne die Maske des gefühls und emotionslosen Wolfes auf, was nicht wirklich stimmt, denn er ist sehr jähzornig und kann sich schlecht beherrschen, was aber in letzterer Zeit sich ein wenig gebessert hat, auch wenn nicht viel. Mika legt nichts auf Höflichkeit und Freundlichkeit und ist sehr respektlos und grob zu anderen, was sich auch dadurch zeigt dass er obwohl er Omega ist, den Alpha Blake gerne beleidigt und triezt. Überhaupt provoziert Mika gerne, ja braucht es regelrecht manchmal Dampf an anderen auszulassen und sie zu verspotten. Auch gegen seine Schwester benimmt er sich nicht anders, und schwingt auch gerne manchmal lange reden darüber wie absolut Anders er doch ist, wie die anderen. Überhaupt mag er es gerne über sich selber zu reden, und sich dabei tüchtig zu loben, während er ständig auf andere herabsieht. Er hat ein großes Ego, und ist recht eingebildet und auch ein wenig selbstverliebt. In letzter Zeit, nun dass er etwas älter und auch ein wenig schneller müde wird, denkt er lange und gerne nach, meistens über sich selber und seine Vergangenheit. Er gesteht sich nicht gerne Fehler ein und mag es überhaupt nicht wenn man sich dominant gegenüber ihm verhält. Außerdem hegt er einen ständigen Hass gegen die Welt, den er sich bisher noch nicht so recht erklären konnte. Überhaupt verhält er sich nicht so, wie es einem Omega sich gehören würde und strapaziert die Geduld seines Alphas doch beträchtlich, während er alle Anzeichen seines Älterwerdens zu vertuschen versucht. Seine Stimme ist im allgemeinem oft in einem sarkastischem und spöttischem Ton gehalten. Außerdem muss man dem ganzem hinzutun dass er eine außerordentlich große Mord- und auch Kampflust hat, die er manchmal nur schwer zurückhalten kann.


»CHARAKTERZITATE
    Everyone smiles when the flowers are in bloom
    If I wished, I could crush them.
    There, everyone envies the color of happiness
    I will get rid of them if necessary.


»STÄRKEN
    - Stärke, Kampffähigkeiten
    - guter Jäger
    - trotz seinem Alter ist er noch relativ gut in Form
    - Intelligenz, schnelles Auffassungsvermögen


»SCHWÄCHEN
    - Mordlust
    - gehässig, unhöflich grob , respektlos
    - jähzornig, kann sich schlecht beherrschen
    - scheint keine positiven Gefühle zu kennen
    - kommt etwas schneller aus der Puste, und muss sich mehr ausruhen wegen seinem Alter


»VORLIEBEN
    - Kämpfen, morden
    - Jagen
    - andere verspotten und zu reizen, provozieren
    - über sich selbst reden


»ABNEIGUNGEN
    - Dominanz
    - schwache ( psychisch ) Wölfe
    - positive Gefühle
    - Hitze
    - Hagel




»HERKUNFT
    'Engel des Nebels'
    "Freilich so hießen sie. Die Engel des Nebels, die in dem sonst unbewohntem Nebelgebirge lebten. Ich lebte eing utes Jahr dort, ermordete sie alle ausser meiner Schwester und zog davon. Ich weiß selbst nicht mehr, warum ich es tat."


»VATER
    Morris , tot
    " Mein Vater, ein einfacher Gamma, im Rudel. Er war kein großer Held, und vom Verhalten her, sozusagen sehr hundemäßig. Verachtenswert gutmütig."


»MTTER
    Nikaya , tot
    " Sie war eine stolze Beta, die ich sozusagen sehr respektiert hatte früher. Nun was heisst respektiert. ICh hatte ein wenig Achtung vor ihr, das war dann auch alles. Nun ist sie ja auch auf meinem Kerbholz."


»GESCHWISTER
    Merkur , tot
    Misyon, tot
    Noreya , lebend

    "Meine Brüder waren mir immer etwas zuwider, genauso wie meine Schwester. Gut als Welpe spielte ich natürlich mit ihnen, doch war da keine so große Geschwisterliebe. Ich distanzierte mich.Immer schon. "


»PARTNER
    //
    "Mir ist die Liebe und solch Gefühle fremd. Und Fähen sind weichlich. Ich brauche keine, und bin alleine glücklich..."


»NACHKOMMEN
    //
    "Ich brauche keine Welpen. Keine Söhne, keine Töchter. genauso wenig wie eine Gefärtin."


»VERGANGENHEIT
    Eine Geschichte die voller Hass, Tod und Bitterkiet ist. So empfindet jedenfalls Mika, wenn er über die Vergangenheit nachdenkt : Bitterkeit. Sein Leben ist schon lang, und die meisten Dinge vermischen sich, sodass er nicht genaus sagen kann wann sie passierten. Doch an die Jahre in seinem Geburtsrudel erinnert er sich immernoch so klar als wäre es gestern gewesen.

    Das Rudel in dem er lebte war nicht sonderlich groß, doch es war angesehen und hatte Ruhe in seinem Revier zwischen fast ständig nebelverhangenen Wipfeln des Gebirges. Als Welpe hatte Mika oft mit Verwunderung, und tiefem Ernst zu diesen Riesen hinaufgestarrt, was seine Geschwister meist nicht verstanden, und sich nur ratlos anblickten. In seiner Welpenzeit hatte er immer als der stille ernst und ein wenig träumerische jungrüde gegolten. Er war mit einem außerordentlichem Verstand und Intelligenz beschenkt worden, und scshien fast ständig in Gedanken zu sein.
    Schon damals aber war er recht eingebildet gewesen, etwas hochnäsig zwar, doch hatte er andere nicht so verpottet und war nicht respektlos gewesen. Seine Eltern, vorallem seine Mutter war stolz auf ihn gewesen, denn sie sah in ihm einen fähigen, starken und inteligenen Rüden. Auch die Alphas des Rudels legten große Hoffnungen daran, dass aus dem Welpen etwas werden würde, dass das Rudel zu noch größerem Glanz bringen könnte. Natürlich sagte niemand zu Mika das sie so dachten, und doch spürte Mika, dass sie alle große Erwartungen n ihn hatten, und schon jetzt viel von ihm hielten. Dies schmeichelte ihm, doch er tat als würde er es nicht bemerken. So vergingen Monate, und Mika und seine Geschwister wurden älter, zu Jungwölfen die im Rudel nun tüchtig mithalfen. Alle im Rudel mochten Mika, respektierten ihn auch in gewisser Weise. Er hatte beste Aussichten, einmal Alpha zu werden, als der Gefärte der Tochter des Alphapaares, da es keinen Sohn besaß.

    Doch da passierte etwas was Mika änderte. Er selber hat es vergessen, ein Loch in seinem Gedächtnis. Er musste überhaupt erst sich daran erinnern dass da etwas gewesen war. Doch er weiss nicht mehr was. Jedenfalls war Mika danach nicht mehr wie vorher. Er blickte mit Verachtung auf andere, war herablassend und respektlos. Die anderen wurden ihm zuwieder, und er wurde innerlich von einem Hass zerfressen den er nicht beherrschen konnte. Seine einsamen Gedanken, seine abgeschiedene Distanz verschlimmerten alles nur noch. In Mika brannte schließlich, als er gut Einundhalb Jahre alt war, eine Sicherung durch. Er ermordete alle im Rudel der Engel des Nebels. Das Alphapaar, seine Eltern , seine beiden Brüder, die beiden Töchter der Alphas, und eine weitere Deltafähe. Er hatte es nciht mehr ausgehalten, und schließlich war es geschehen : Das Rudel das im Nebelgebirge lebte existierte nicht mehr. Einzig seine Schwester Noreya, die sich heimlich fortgeschlichen hatte einer unbekannten Fährte neugierig folgend, hatte überlebt, und fand als sie zurückkehrte nur ihre tote Familie vor.

    Mika stieg herab aus dem Nebelgebirge, fing seine lange Wanderung an, die gute sieben Jahre dauern sollte. Er wurde zu einem Tier, einem Monster dass nur noch Morden wollte, nur noch Leid sehen wollte. Er verdrängte seine Gefühle, ließ sich nur noch von seinem Hass gegen die Welt, seinem unlöschbarem Zorn leiten. Bald verbreitete sich die Kunde von dem Eiskalten Engel, der Unglück über die Wölfe brachte aus. Sein Leben war nichts anderes geworden, als sich an den Todesqualen anderer zu ergötzen, an ihrer Verzweiflung. Lange lebte er so, bis er eines tages sich in den Kopf setzte noch mehr Leid zu verursachen. Sich ein Rudel zu unterjochen, und damit größeren Schrecken zu bringen.

    So traf er auf die Heaven Wolves, die im Frühling zwar etwas abgezehrt nach dem langen Winter, und doch voller starken Wölfen war. Eigentlich war es Mika klar gewesen, dass es ein Befangen war dass nicht gelingen würde, allein weil er eben alleine war, gegen ein gesundes kräftiges Rudel, und andererseits da er schon älter war. Aber diese Gedanken vertrieb er eiligst, und beschloß sich dem Rudel anzuschließen. Durch seine so reizbare und respektlose Art machte er sich schon bevor er aufgenommen wurde, in einen Streit mit dem Alpha Blake verwickelt worden, der darin endete, dass Mika vor lauter Wut die Fähe Ramyla verletzte die ihn beleidigt hatte, und darauf er sich einen Kampf mit Samir lieferte, den er gewann. Blake nahm ihn auf ins Rudel, stuft ihn aber in den niedersten Rang - den Omega Rang. Bald stieß auch Mikas Schwester zu dem Rudel, Noreya. Doch die beiden ignorierten einander, als wären sie nicht da. Mika von seinerseits, weil er Noreya enw enig auf die Folter spannen wollte.
    Während der Reise nach Migina begann der Rüde allerdings nachdenklicher zu werden, und obwohl er sich immernoch genauso benahm wie davor, konnte man merken dass er sich doch etwas besser im Griff hatte. Er versank oft in langem Grübeln, und folgte dem Rudel als Schlusslicht, wie ein leiser Schatten.

    "Meine Vergangenheit. Nun kennst du auch dies. Ich muss dich zwar enttäuschen, indem du nicht erfährst wie ich zudem geworden bin, was ich nun bin doch weiss dies niemand Lebendes auf dieser mir so verhassten Welt. Nichtmal ich."




»REGELCODE
    In den Regeln zu finden


»INAKTIV
    Nicht weitergeben, wandert vom Rudel weg, falls ich auf einmal verschwinde.


»SCHRIFTFARBE
    orangered




»NAME DES SPIELERS
    Flo


»ALTER DES SPIELRS
    12






Zuletzt von Mika am So Jun 24, 2012 12:48 am bearbeitet; insgesamt 15-mal bearbeitet (Grund : Rechtschreibkorrektur)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ramyla


avatar


BeitragThema: Re: Mika    Mi Aug 01, 2012 6:57 am

Neue Vorlage bitte! (:

_____________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ramyla


avatar


BeitragThema: Re: Mika    Fr Mai 10, 2013 10:41 pm

Floo. Nimmst du bitte mal die neue Vorlage, du böses Wölfchen? xD"

_____________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cabezan


avatar

AMSELN FLIEGEN TIEF

BeitragThema: Re: Mika    Sa Mai 11, 2013 9:33 am

Ja... kann aber noch etwas dauern, tut mir leid >.<

_____________



Behind my smile is everything you’ll never understand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ramyla


avatar


BeitragThema: Re: Mika    Sa Mai 11, 2013 9:34 am

Behalts im Hinterkopf <3

_____________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte





BeitragThema: Re: Mika    

Nach oben Nach unten
 

Mika

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 ::  :: Das Rudel :: Die Wölfe :: Rüden-