StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin



 

Teilen | 
 

 Achill - Fähe

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast

Gast
avatar


BeitragThema: Achill - Fähe   Fr Okt 09, 2009 4:04 am




Name:
Achill
Spitzname:
Chill
Bedeutung:
in der griechischen Mythologie ist Achill der Name des griechischen Helden,
der im trojanischen Krieg Hektor besiegt Herkunft nicht genau bekannt,
vielleicht von 'achos' (Schmerz)
Alter:
1 ½ Jahre
Geschlecht:
Fähe




Rasse:
Timberwolf
Allgemeines Aussehen:
Achills zarte Gestallt hat einen langen Rumpf und einen hohen, schmalen Brustkorb.
Ihr Kopf ist relativ groß,die Stirn ist breit.
Ihre Augen setzen schräg an und was man sieht wenn man genau drauf achtet,
sie ist blind, sie hat eine milchige Iris. Ihre Ohren sind eher Kurz. Die buschige Rute hat etwa ein Drittel der Körperlänge. Ihre Fellfarbe ist sehr variabel sie wechselt ständich von einem dunkelbraun ins rabenschwarz und von dort wieder ins hellere braun. Sie ist ganzgenau 80 cm groß und wiegt ca. 70 kg, ihre Rute ist zusätzlich 52 cm lang.
Ihre ganze Gestallt ist daher sehr muskolös und strak gebaut.

Besondere Merkmale:
Milchig weiße Augen
Augenfarbe:
Milchig weiße Augen
Fellfarbe:
Dunkel das aber ständig ins Braun
Und dann wieder ins schwarz wechselt.
Größe:
80 cm
Bild/Avatar:

Achill




Stärken:
+Hören
+Richen
+Schmecken

Schwächen:
-Sehen
-Feinde
-Jagen

Vorlieben:
+Spielen
+Hören
+Aufpassen

Abneigungen:
-Helles Licht
-Feinde
-Rennen




Früheres Rudel:
Demon of the night
Mutter:

Cereali
Vater:

Morro

Vergangenheit:


Demo of the night, der schrecken der Wälder. Jeder der in diesem Rudel Mitglied wurde oder gar dort geboren ist bekam von anfang an die Härte des Rudels zu spüren. Sie mussten kämpfen und dabei zusehe wie ihr Freunde und Geschwister starben, bei dem Kampf im Rudel. Blut. Überall war dieser Blutgeruch, doch diesesmal kam es nicht von den Kämpfen, nein, eine Geburt. Cereali und Morro die Alphas des Rudels bekamen Welpen, dies war das Größte Erreignes aller Zeiten für sie, weil Cereali keine Welpen bekommen konnten. Dies glaubten die Altwölfe und der Rest des Rudels, jedesmal als Cereali Welpen bekam waren sie tot geburten. Keins überlebte. Nur die Alpha durften Welpen bekommen, wenn es ein unterer Wolfin bekam wurden sie von Morro getötet, doch da Cereali keine Welpen bekam gab es auch keine. Doch eines stürmischen Sommernacht kam ein Welpe auf die Welt, klei schwach doch mit dem Willen zu Leben. Die kleine war ein gemischt aus ihren Vater und ihrer Mutter, sie hat rabenschwarzes Fell, Dunkelheit. Die kleine herfühlte leben in das Rudel, ihr Fipsen brauchte alle zum lachen und zum grinsen. Wenn sie weiterhin überleben würde, würde sie einen Namen bekommen, dies geschah, als sie 11 Tage alt war öffnete sie ihre Augen. Doch sie brachte die anderen nicht mehr zum lachen, als sie ihr in ihre weißlich milchigen Augen sahen. Sie war blind. Morro dachte das sie nie groß und stark werden könnte das sie nie kämpfen könnte. Sie war nutzlos. Das war das selbe wie eine Totgeburt. Trozdessen bekam sie einen Namen, Achill, Schmerz. Morro entschied sie umzubringen, den kleinen Blinden Welpen, seinen kleiner blinder Welpe.

An dem Tag ihrer Hinrichtung, brachte sie ihre Mutter weg, sie lief mit ihr in einen fremden Wald, sie hätte es nicht übers Herz bringen können ihr Fiepsen nicht merh hören zu können. In dem fremden Wald baute sie sich einen neue Höhle, dort lebte sie ein Jahr mit ihr. Cereali brachte ihr alles bei was sie lernen musste, nur nicht so hart wie sie es im Rudel gelernt hätte. Sie lernte schnell aber man musste es ihr trotzdem öfters Zeigen, weil sie nichts sah. Doch da Achill nicht sehen konnte, konnte sie um so besser hören, riechen und so manches anders auch. Sie trainierten jeden Tag, und sogar jagen lernte sie, nicht mit den Augen sondern mit den Ohren, auch wenn es ihr noch schwer viel konnte sie es in gewisser massen.

Es war ein schönen Sommerabend, es war schwül, nicht zu war aber auch nicht zu kalt, an diesem Tag lernte sie das Rudel ihres Vathers kennen. Doch das Rudel war nicht in friedlicher absicht, fremde mussten getötet werden und achill und cereali waren für sie nun fremde. Ihre Mutter und sie hatten noch versucht seinen Rudel zu entfliehen. Achill war gerannt sie konnte nicht daruf achten was ihre Mutter tat sie sah nichts, sie hörte nur. Als sie ihre Mutter das letzte mal sah hatte sie och gesagt Achill solle zurück in die Höhle rennen und den Eingan zubutteln. Dies tat sie Gewiss und asl sie wegrennte hörte sie nur eine kurtze Zeit lang gerenne von Pfoten, doch diese Verstummten auch und Achill rannte allein wieder. Es ertönte ein geheule und geknurre, achill wusste nicht was geschen war und in gewisser massen wollte sie dies auch nicht wissen. Sie war in der Höhle die sie zufor Zugebuttelt hatte, doch sie hörte ihre Mutter nicht sie hörte zwar noch geknurre und das auch vor ihrer Höhle doch nicht von ihrer Mutter. Zwei Tage blieb sie und wartete in der Höhle, doch ihre Mutter kam nicht wieder. Sie war auf sich alleine Gestellt, sie hatte den Gedanken schon aufgebegben das ihre Mutter wieder kam.

Es verging wieder einige Zeit, doch ihre Mutter kam nicht wieder. Nie wieder. Allein. Achill war in ein fremdes Waldgebiet eingetrungen, sie kannte sich nicht aus sie konnte nichts sehen, nur richen und hören. Und sie erkannte das es ein Fremder Weg war an den Markierungen die an der Büschen und Bäumen zu riechen waren. Ihr war es egal wo sie hinging vieleicht würde sie auch neue freunde finden. Doch als sie in das Gelände eindrung wusste sie nicht das dies das Revier ihres Vathers war, der Demon of the Night. An diesem Tag lernte sie ihren Vater kennen. Sie roch ihn und auch er roch sie, sie wussten gegenseitig wer, wer war. Sein Vater hatte nochimmer den hass in sich, doch als er Achill sah konnte er sie nicht töten, er brachte es nicht übers Herz, sie erinnerte ihn zu sher an ihre Mutter, die er nie mehr sehen würde. Er lies sie fliehen, mir der Vorwahnung das sie nie mehr zurück kehren durfte sonst würde er sie töten.





_________________________

Name des Wolfes:
Achill

Rang:
Delta

Grund es Gehens:
Achill tauchte nach der Schlacht mit den Menschen nicht mehr beim Rudel auf. Niemand weiß, was mit ihr passierte.

Wort der Anführer:
Achill kam als eine der ersten zum Rudel. Bereits zu Anfang freundete die blinde Fähe sich mit dem Rüden Keenan an und vertraute diesem ihre Geheimnisse an. Sie träumte davon, wieder etwas sehen zu können, wusste jedoch, dass es nie passieren würde. Achill war keine emotionslose Fähe, immer freundlich. Aber als schließlich die Menschen kamen und sie einen auf Keenans Wunsch töten sollte, lief sie aus Angst davon. Ramyla war die letzte, die die Fähe gesehen hat. Achill tauchte niewieder auf.
Sowohl im Rollenspiel als auch im Offtopic war Achill beliebt und machte mit ihrer Schreibweise Freude. Sie hatte einen tollen Wolf mit Achill erschaffen, den wir niemals vergessen werden, und der uns allen immer in erinnerung bleibt! Danke für die schöne Zeit.

Tag der Ankunft:
n.f

Tag des gehens:
n.f


Zuletzt von Achill am Fr Nov 13, 2009 6:51 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
 

Achill - Fähe

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 ::  :: Vergangene Seelen-