StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin



 

Teilen | 
 

 Neues Leben - Kapitel V

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Ramyla


avatar


BeitragThema: Neues Leben - Kapitel V   Fr Apr 20, 2012 6:17 am


    Drei kleine Welpen hatten das Licht der Welt erblickt. Die Eltern des Wurfs waren die Beta Ramyla und ihr Gefährte Samir. Das Kleinste der drei verstarb bereits kurz nach der Geburt und Ramyla sorgte sich weiter in ihrer Wurfhöhle um die zwei verbliebenen, während draußen die anderen Wölfe des Rudels ihren jeweiligen Beschäftigungen nachgingen.
    Alles änderte sich schlagartig, als mit einem Mal die Erde zu beben begann. Das Beben schien die ganze Welt zu erschüttern und ein paar Wölfen, die zum Jagen losgezogen waren, brach urplötzlich der Boden unter den Pfoten weg: Raziel, Samir, Namid und Abla fanden sich in einer Bergmine wieder, keineswegs unversehrt. Abla bezahlte dies sogar mit ihrem Leben; Raziel setzte ihren Qualen durch einen schnellen Tod ein Ende. Die Gruppe bestand nun aus Samir, Raziel, Namid - und Pandora, einer fremden Fähe, die mehr oder weniger durch das Erdbeben über die vier anderen Wölfe gestolpert war. Zu dieser Truppe gesellte sich nun auch noch ein schwarzer Fuchs, der ohne Scheu die Wolfstruppe ansprach und grinsend anbot, sie aus den Höhlen hinauszuführen. Und es war zwar hirnrissig, aber hatten sie eine andere Alternative, als sich darauf einzulassen?
    Währenddessen war das Erdbeben natürlich auch an den anderen Mitgliedern des Rudels nicht spurlos vorübergegangen. Auf dem Rudelplatz wurden Blake, Mika, Kovu, Kade und Sakura vom Erdbeben überrascht - und auch Ramyla in der Höhle, mit ihren beiden Welpen. Kovu wurde verletzt, wurde jedoch von Blake gerettet, der außerdem noch Kade anwies, Ramyla und die Welpen aus der Höhle zu holen. Dann erst versuchen der Alpha, Kovu, Sakura und auch Mika, sich in Sicherheit zu bringen.
    Am Flusslauf trafen die vier auf eine fremde Wölfin, Neeraja, obwohl Blake für so etwas kaum mehr Nerven hatte. Unterdessen brachte Ramyla zusammen mit Kade die beiden Welpen in Sicherheit - gerade noch rechtzeitig, bevor die Höhle einstürzte. In diese Situation platzte Sachi; eine junge, schwarze Wölfin, die das alles als ein Spiel ansah. Auch Cabezan und Kische, die zu zweit das Erdbeben halbwegs unbeschadet überstanden hatten, kamen hinzu. Um das Chaos perfekt zu machen, bemerkten sie die Anwesenheit von zwei weiteren fremden Fähen; Kimba und Cheza. Auch Noreya, die durch das Erdbeben die Flucht ergriffen hatte, kam wieder in die Nähe der Gruppe.
    Die Lage zwischen Blake, Mika und den anderen spannte sich unterdessen an, vor allem durch die Bemerkungen Mikas, der den schwer verletzten Kovu "erlösen" wollte. Das jedoch ließ Blake nicht zu. Er entschied, mit den anderen dem Flusslauf zu folgen, in Richtung Cataracta, um dort Zuflucht zu suchen - mehr oder weniger in dem Glauben, dass sie die letzten Überlebenden des Rudels waren. Schlussendlich war Kovus Schicksal jedoch besiegelt: In einem unbeobachteten Moment tötete Mika den geschwächten Rüden, was vor allem für Blake ein erneuter, schwerer Schlag war. Doch bleib keine Zeit für irgendwelche Maßnahmen; sie mussten weiter. Auf ihrem Weg traf die Gruppe auf eine fremde Fähe, Kartane, die ebenfalls mitkam und mit der sich vor allem Blake von Anfang an verstand…
    Weiter davon entfernt in einer Bergmine führte unterdessen der Fuchs Vaki eine vierköpfige Gruppe von Wölfen (Raziel, Samir, Namid, Pandora) durch die Höhlensysteme, wobei mehr als einmal eine zynische Bemerkung fiel. Die fünf trafen schließlich auf eine weitere Fähe, Jazuac, die sich ihnen anschloss, um zurück nach draußen zu finden. Vaki bekam jedoch schließlich die Schnauze voll und fand einen Ausgang, der gerade groß genug für ihn war. So ließ er die Wölfe ohne Reue zurück - nur um draußen sprichwörtlich über Ramyla zu stolpern, die mit ihren beiden Welpen losgelaufen war, um nach dem Rudel zu suchen. Zu den vieren stieß ein weiterer fremder Wolf, Cloud. Ramyla wurde das zu viel, vor allem in Hinsicht auf die Welpen, und sie beschloss, der leichten Geruchsspur Cabezans zu folgen, die sie wahrnehmen konnte.
    Cabe, der Noreya, Kimba, Sachi und Kische im Schlepptau hatte, fanden unterdessen den toten Kovu vor - besser gesagt war es die aufgedrehte Sachi, die über die Leiche stolperte. Doch Cabezan drängte dazu, weiterzugehen, denn die Gruppe hatte inzwischen die Witterung von Blake und den anderen aufgenommen und folgte dieser Richtung Cataracta.
    Pandora sowie Jazuac trennten sich von den anderen, um auf eigene Faust den Ausgang zu suchen. Vielleicht haben sie ihn gefunden… vielleicht auch nicht. Doch ein weiterer Fremder durchstreifte die Höhlensysteme: Maral, ein grauer Rüde. Auf diesen trafen Samir & Co., allen voran Raziel, der neben Maral auch einen wunderbaren Geruch in die Nase bekommen hatte: Freiheit. Frische Luft. Ja, sie hatten es geschafft: Sie waren den Bergminen entkommen und in Cataracta angelangt. Nach den Höhlen erschien einem dieses Land wie das wahre Paradies. Durch einen Wasserfall gelangten Samir, Raziel, Maral, Namid und Pandora nun endlich in jenes Tal. Die anderen hatten dieses noch nicht erreicht. Dafür holte die Gruppe um Cabezan nun Blake und seinen Anhang ein. Auch Ramyla mit den Welpen stieß wieder hinzu. Wiedersehensfreude, aber auch erneute Verzweiflung darüber, ob der Rest des Rudels wirklich tot war, lähmte die Situation kurz. Schlussendlich jedoch gelangte die nun große Gruppe um Blake ebenfalls nach Cataracta und traf dort auf Samir, Raziel und Namid. Maral hatte den anderen schnell wieder den Rücken gekehrt und war verschwunden.
    Die Heaven Wolves hatten einige Verluste zu beklagen, doch hatte der Rest doch wieder wie durch ein Wunder zusammengefunden und das Rudel war um einige Mitglieder gewachsen. Und: Sie hatten ein wirkliches Paradies gefunden, wo das Rudel wieder zu Kräften kommen, die Welpen großziehen und in Frieden leben konnte. Oder?

_____________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 

Neues Leben - Kapitel V

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 ::  :: Vergangene Kapitel :: Chroniken-