StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin



 

Teilen | 
 

 3nd.ZEIT

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
DARYL1

Gast
avatar


BeitragThema: 3nd.ZEIT   Fr Sep 20, 2013 12:21 am





















story of a stranger


N A M E
Jason Sinclair - Änderbar

A L T E R
25 - 30

B E R U F
Ehemaliger Auftragskiller

S U C H E N D E R
Yvaine Seymour - 25 Jahre - Polizistin - Columbus

G R U P P E
Columbus



night falls and dawn breaks again


UND SO WIRST DU AUSSEHEN, BRUDER
Deine Avatarperson wird der gut aussehende Chris Hemsworth sein. Mit deinen blauen Augen und deinen blonden Haaren bist du einfach ein wunderschöner Mann, dazu kommt deine Sportliche Figur.
Ich möchte nicht, dass du dich veränderst, dafür siehst du einfach zu toll aus.


SO WARST DU. SO BIST DU. WIRST IMMER SO SEIN.
Du bist ein Auftragskiller mit Verstand. Deine Taktische Ader hilft uns immer aus Schwierigen Situation. Es ist schon komisch für dich mit einer Polizistin herum zu streifen, aber daran hast du dich gewöhnt. Du bist meine Rechte Hand und schützt unsere Gruppe. Du bist gnadenlos, eifersüchtig, intelligent, ruhig und dafür manchmal trotzdem aggressiv, denn mit ruhig meine ich, dass du nicht gerne Worte wechselst. Natürlich hast du auch noch andere Charaktereigenschaften.


DIE ZUKUNFT UM UNS BEIDE SIEHT SO AUS
Wir sind ein sehr gutes Team. Du bist meine Rechte Hand und Unterstützt mich bei Entscheidungen, die ich als Anführerin der Gruppe treffen muss. Du hattest mich gerettet als ich von einen Mann angeschossen wurden bin. In der Zeit hatten wir eine Affäre, aber ein Paar wurde nie aus uns. Mein Ex Freund ist nun bei uns in der Gruppe und ich liebe ihn. Aber wir beide bleiben sehr sehr gute Freunde, ob du Gefühle für mich hast, weiß ich nicht. Was passieren wird, weiß ich auch nicht. Ich kann schließlich nicht in dein Kopf schauen.



in this world every hour kills


ANFORDERUNGEN AN DEN SPIELER
Ich wünsche mir jemanden, der ehrliches Interesse an dem Gesuch zeigt Ich glaube, das kennt man schon. Mal schreibe ich 2000 Zeichen, mal auch 4000 Zeichen.


Nach oben Nach unten
DARYL1

Gast
avatar


BeitragThema: Re: 3nd.ZEIT   Fr Sep 20, 2013 12:22 am

Oh, ich hatte wohl das falsche kopiert o:










FACTS
don't open. dead inside.


# Wir sind ein Endzeit | Zombie RPG & TWD Einsatz 3x01 # Seriencharakter, so wie Erfundene Charakter sind gerne gesehen & Charaktere aus anderen Endzeit Filmen # Unser Rating liegt ab 16+ # Wir haben eine mind. Postinglänge von 1500 Zeichen # Wir spielen nach dem Prinzip der Szenentrennung # Man kann in verschiedenen Gruppen spielen





make every second divine


"ALS GOTT UNS DIE RÜCKKEHR DER TOTEN VERSPRACH, DACHTE ICH, ER MEINTE WAS ANDERES"


Ich kann mich nicht mehr daran erinnern, wann die Seuche ausgebrochen war. Zu viel Zeit ist vergangen, in der ich mich mit meinem Überleben auseinandersetzen musste und keine Zeit hatte über die Dinge nachzudenken. Ihr wisst schon, wie das Ganze wirklich entstanden ist und ob die Möglichkeit da gewesen wäre die Seuche einzudämmen oder zu heilen. Die Pharmaindustrie war seit SARS nicht mehr so verzweifelt gewesen wie jetzt. Egal, nun spielt das alles auch keine Rolle mehr. Die Krankheit breitete sich rasant aus und nahm innerhalb von zwei Wochen den ganzen Kontinenten ein. Nach einem Monat die ganze Welt. Weißt du, bevor du nicht alles verlierst, deine Familie, dein Geld, deine Freunde, Hoffnung, deinen Glauben, schätzt du diese Dinge nicht. Vor allem vergisst du von Zeit zu Zeit wie es ist gesund zu sein. Die Knochen und Muskeln sind müde, Narben zieren deinen Körper, deine Augen fallen zu, doch Schlaf ist gefährlich.

Mir ist nicht ganz klar wie dieser Virus funktioniert. Doch jeder von uns Überlebenden weiß, dass man auf keinen Fall direkten Kontakt zu den Toten haben darf. Der Infekt wird über das Blut oder den Speichel ausgelöst. Es heißt man bekäme hohes Fieber, Kopfschmerzen, Übelkeit . Eine Heilung liegt gleich bei null Prozent. Ich habe Menschen gesehen, die nur noch ein Bein oder einen Arm hatten. Sie haben ihn sich selbst amputiert, Gott wie eklig und schockierend. Schafft man es nicht sich das Körperteil abzutrennen, schafft man es auch nicht das Fieber zu senken. Im Prinzip beginnt es wie eine harmlose Grippe. Die Ursache für deinen Tod ist jedoch der ganze Wasserverlust, ausgelöst durch ständiges Erbrechen. Dein Körper ist am Dehydrieren, dein Fieber steigt in die Höhe. Irgendwann mal musst du deinen Löffel abgeben...

"WIE KANN MAN EINEN MENSCHEN WIEDER BEGEGNEN, DER GESTORBEN IST?"


Der Tod ist zu einer Brücke zwischen Mensch und Monster geworden. Der einzige Weg sie zu töten ist, ihnen den Kopf abzutrennen. Sei es mit einer Axt oder durch eine Kugel. Die Menschen entwickeln sich zu Killer. Wir kennen nichts anderes mehr als den Überlebenswillen. Mit der Zeit schwinden diese Schuldgefühle und Alpträume...

Wir haben schon seit geraumer Zeit keinen anderen Überlebenden angetroffen. Möglicherweise könnten wir die letzten Überlebenden sein...
Das Leben, wie wir es kennen, ist endgültig vorbei. Es gibt keine Regierung mehr, keine medizinische Versorgung, keine Armee, keine Polizisten. Alles, was wir uns über all die Jahrhunderte erbaut haben und die System, die wir geschaffen haben, ist in sich zusammengefallen. Wir haben keine Zeit uns um Verletzte zu kümmern. Jeder, der das Überleben oder das Tempo der Gruppe gefährdet, wird zurückgelassen. Wir sind zu Laborratten geworden. Kleine, weiße Ratten, die ständig auf der Flucht sind. Auf der Flucht vor ihnen. Untoten, die wieder leben.
Wir mussten lernen uns anzupassen, denn die Welt ist immer noch so wie sie war, nur wir haben uns verändert. Der Überlebensinstinkt ist größer als die Freundschaft geworden.

Einige Überlebende sind in Gruppen unterwegs, so wie wir. Sie suchen nach diesem "sicheren Ort." Irgendwo da draußen in dieser gottlosen Wüste von Zerstörung hat ein Wahnsinniger anscheinend eine Stadt aufgebaut. Dort verspricht man sich Sicherheit, Hygiene und Medizin. Wer weiß ob es diesen Ort überhaupt gibt. Zwischen den einzelnen Gruppen herrscht Krieg. Wir fürchten uns vor den Toten und vor uns selbst. Für die wenige Medizin und Munition, die wenigen Waffen und Nahrung - für diese wird getötet. Menschen tun Dinge, die sie bei völligem Verstand für immer verfolgen würden…

Es kam ohne Vorwarnung. Untragbar. Lähmend. Brennend. Quälend. Unbekannt. Unaufhaltsam. Unheilbar. Tödlich.

E N D Z E I T .


Nach oben Nach unten
 

3nd.ZEIT

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Bündniskram-